Anzucht - so gelingt´s

Der Trend des eigenen Kräutergartens und Gemüseanbau hat deutlich zugelegt. Hier zeigen wir dir, wie du deine Kräuter und Gemüse anziehst.

Warum solltest du eigentlich vorziehen?
Ab Mitte/Ende Februar kannst du mit der Anzucht starten. Stelle also sicher, dass du alles Nötige bis dahin hast.
Die meisten Gemüsesorten benötigen gleichmäßige Wärme und Feuchtigkeit bei der Anzucht. Da bei uns im Februar/März nochmal Frost auftreten kann und im Mai, wenn das Wetter stabiler ist, zu wenig Zeit für die Entwicklung der Pflänzchen ist, ziehst du das Gemüse am besten auf deiner Fensterbank vor.
Alternativ kannst du auch Jungpflanzen im Handel kaufen und diese dann direkt zur Auspflanzzeit in dein Beet setzen.

Welches Gemüse kannst du am besten vorziehen?
Am besten vorziehen lassen sich: Melonen, Gurken, Tomaten, Paprika, Peperoni, Salat, Lauch, Physalis, Auberginen, Mangold, Zucchini und Kürbis.
Eine etwas längere Keimdauer benötigen: Blumenkohl, Kohlrabi, Broccoli und andere Kohlsorten.
Folgende Pflanzen solltest du direkt ins Beet pflanzen: Rote Beete, Möhren, Radieschen, Bohnen, Erbsen, Rettich und andere Wurzelgemüse.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Start?
Der Keimling benötigt grundsätzlich Feuchtigkeit und die richtige Temperatur. Wichtig jedoch ist auch das Licht, deswegen nützt es nichts, wenn du zu früh anfängst. Dementsprechend ist es zwar ausreichend warm auf der Fensterbank, aber durch einen Lichtmangel werden die Pflänzchen lang, dünn und schwach. Vor März mit der Anzucht anzufangen ist also auch ein Risiko. Nur Gemüsesorten mit längerer Keimdauer wie Auberginen, Peperoni und Paprika kannst du ohne Bedenken Mitte/Ende Februar einpflanzen. Alle anderen Sorten sollten erst im März in die Erde gesetzt werden.
Gemüsepflanzen benötigen ca. 20 Grad um zu Keimen. Deswegen ist zwar das Licht im Frühbeet oder Gewächshaus besser, jedoch die Temperatur nicht gegeben.

Welche Erde ist für das Vorziehen von Gemüse geeignet?
Neben den erwähnten Parametern wie Licht, Wärme und Feuchtigkeit ist auch spezielle Anzuchterde nötig. Das Substrat sollte möglichst wenig Nährstoffe haben, damit der Keimling schnell starke Wurzeln bildet. Ist der Keimling direkt mit Nährstoffen versorgt, braucht er sich nicht anzustrengen starke Wurzeln zu bilden.

Welche Möglichkeiten der Anzucht gibt es?
Vorziehen in Töpfen: Entweder im Tontopf oder die Plastiktöpfe von Jungpflanzen aus dem Handel eignen sich gut. Einfach mit Anzuchterde füllen, befeuchten und den Samen eindrücken. Lasse ein bisschen Platz zwischen den einzelnen Samen. Der Samen sollte nicht tiefer in der Erde stecken als er hoch bzw. breit ist. Eierkartons, Pflanzschalen, aus Zeitungspapier gewickelte Pflanztöpfchen, Joghurtbecher, alte Dachrinne, Eimer, Gießkanne, Gläser, … wären eine Alternative zu Töpfen.
Minigewächshäuser: sind eine komfortable Lösung. Durch ihr transparentes Dach bekommen die Keimlinge genug Licht, bleiben warm und haben genug Feuchtigkeit. Zum Beispiel das Gewächshaus von Romberg
Egal für welche Variante du dich entscheidest ist es wichtig, dass die Keimlinge immer genug Feuchtigkeit erhalten. Am besten besprühst du die Keimlinge, da sie durch Gießen zu nass werden könnten und ein Schimmelbefall droht.
Ideal ist der Standort auf der Fensterbank. Da gibt es Licht und Wärme.

Was passiert nach der Anzucht?
Sobald an der Jungpflanze zwei echte Blattpaare zu sehen sind, solltest du die Pflänzchen vereinzeln (pikieren), wenn du mehrere in einem Topf stehen hast. Sie brauchen jetzt mehr Platz und würden mit ihren Topfmitbewohnern um Feuchtigkeit, Licht und Nährstoffe konkurrieren.
Alternativ kannst du auch dem Trend des Sprossenanbaus folgen: Sobald du die zwei kleinen Blattpaare siehst, schneidest du die Pflanze ab und kannst dir diese auf deinen Salat oder Quark oder… streuen. Nach ca. 2 Wochen kommt die Pflanze nach und du kannst dir wieder Sprossen abschneiden.
Deine Kräuter kannst du weiter auf der Fensterbank in der Küche großziehen. So hast du deine frischen Kräuter immer griffbereit.

Wie funktioniert Pikieren?
Du benötigst dafür einen Pikierstab. Alternativ ist auch ein Eisstiel, Bleistift oder Löffelstiel in Ordnung.
1. Schale oder Topf befeuchten, dann kannst du die Pflänzchen besser rauslösen.
2. Mit dem Stab hebelst du jeden Keimling einzeln raus und setzt ihn in ein vorher mit dem Stab geschaffenes Loch im neuen Topf.
3. Chili, Lauch, Paprika und Tomaten setzt du so tief in die Erde, bis die Keimblätter erreicht werden. Andere Jungpflanzen kannst du genauso tief einsetzen wie bisher. Nur den Salat solltest du weniger tief setzen, da du damit die Kopfbildung anregst.
4. Erde leicht festdrücken und wässern.
Töpfe mit ca. 8 bis 9 Zentimeter Durchmesser sind in diesem Stadium ideal. Am besten nimmst du nochmal Anzuchterde, um weiter das Wurzelwachstum anzuregen.

Wie wird das Gemüse richtig ausgepflanzt?
Wir kennen von unseren Großeltern alle die alte Bauernregel, dass man nicht vor den Eisheiligen auspflanzen sollen. Allerdings solltest du trotzdem die Langzeitwetterberichte im Auge behalten. Zusätzlich gibt es Aussaat- und Pflanzkalender, wo du nachschauen kannst.
Außerdem solltest du die Jungpflanzen nicht von jetzt auf gleich ins Freie gesetzt werden. Sobald es wärmer wird kannst du deine Pflänzchen für ein paar Stunden ins Freie stellen, damit sie sich an die raueren Bedingungen gewöhnen. Erst in den Schatten, dann auch mal in die Sonne. Dann kannst du sie auch mal über Nacht, wenn es keinen Frost geben soll, mit Haube nach draußen stellen.
Und zum Schluss pflanzt du sie in dein Beet, deinen Balkonkasten, dein Hochbeet oder wo auch immer du deine Kräuter und Gemüse gerne hättest. Danach genießt du einfach das Gefühl, dass du einen kleinen Samen zu einer Pflanze großgezogen hast und jederzeit an deine frischen Kräuter oder Gemüse kommst.

Viel Erfolg wünscht dir dein ASB Online Shop Team! 

ASB Greenworld Bio Anzucht- Kräutererde
ASB Greenworld Bio Anzucht- Kräutererde
Detail ASB Greenworld Bio Anzucht- und Kräutererde
Bio Anzucht- und Kräutererde 16 l

Bio Anzucht- und Kräutererde 16 l

4,99 €
Romberg Piketten Set
Romberg Piketten Set
Romberg Piketten Set

Romberg Piketten Set

3,49 €
Romberg Ernte-Schere Deluxe
Romberg Ernte-Schere Deluxe
Romberg Ernte-Schere Deluxe

Romberg Ernte-Schere Deluxe

12,95 €
Romberg BoQube L Plus versch. Farben
Romberg BoQube L Plus versch. Farben
Romberg BoQube L Plus versch. Farben
Romberg BoQube L Plus versch. Farben
Romberg BoQube L Plus versch. Farben
Romberg BoQube L Plus versch. Farben

Romberg BoQube L Plus versch. Farben

39,95 €